fbpx

Stress als Pflegekraft: 10 Tipps, wie Du im Feierabend entspannst!

Mit Herz und Verstand bist Du jeden Tag dabei: Du hilfst Heimbewohnenden aufopferungsvoll, ihren Alltag zu bewältigen und pflegst Erkrankte wieder gesund. Doch die Sorgen und Nöte der Pflegebedürftigen gehen Dir auch nach Schichtende sehr nahe – und das Abschalten fällt Dir immer schwerer. Fühlst Du Dich zusätzlich permanent erschöpft und sinkt Deine Konzentration während der Arbeit, sind das erste Warnzeichen für eine Überlastung. Um nicht in eine dauerhafte Erschöpfung zu rutschen, ist es wichtig, dass Du Dich nach Feierabend ausreichend erholst. Wir haben zehn Tipps für Dich zusammengestellt, mit denen Du trotz des Stress‘ als Pflegekraft leichter abschalten kannst.

#1 Setze Grenzen

Deine Schicht ist vorbei, doch plötzlich kommt Deine Kollegin mit der Bitte zu Dir, noch zwei ihrer Patientinnen zu übernehmen. Zwei Stunden später hast Du ihren Wunsch immer noch nicht ganz erfüllt, aber schon die Hälfte Deines Feierabends verpasst. Deinen Kollegen bzw. Kolleginnen einen Gefallen zu tun mag nett sein, sollte aber auf keinen Fall zur Gewohnheit werden. Ja-Sager und Sagerinnen neigen dazu, sich zu überfordern und ihre Gesundheit zu vernachlässigen. Lerne klare Grenzen zu setzen und für Dich zu entscheiden, ob Du Dir eine zusätzliche Arbeitsbelastung, und damit Stress, wirklich zumuten kannst. Ein gesundes „Nein“, hilft Dir dabei, im Berufsalltag mental und körperlich fit zu bleiben. Tipps, wie Du es schaffst, öfter mal „Nein“ zu sagen, findest du hier.

Vom Burnout besonders betroffen: Personen, die viel Zuneigung geben, doch meistens diese nicht im gleichen Maße zurückbekommen.

#2 Lenke dich mit positiven Gedanken vom Stress als Pflegekraft ab

Nicht jeder Tag läuft gut. Oft sind Pflegekräfte tagtäglich mit Krankheit und Verlust konfrontiert. Umso wichtiger ist es, dass Du Dir positive Gedanken machst. Auch wenn der Satz „Denk einfach nicht daran“ banal klingt – tatsächlich solltest Du Dich nach einem anstrengenden Tag mit positiven Gedanken ablenken. Das können einfach Dinge sein, wie zum Beispiel die Vorfreude auf das Abendessen.

Wenn Du gedanklich nicht von der Arbeit wegkommst, hilft es, an schöne Erlebnisse aus der Arbeit zu denken. Überlege, was Du in letzter Zeit Gutes getan oder wie Du Menschen geholfen hast.

#3 Verbringe Zeit mit Freunden und Freundinnen außerhalb des Jobs

Triff Dich nach der Arbeit mit Familie oder Freunden und Freundinnen, um über belastende Situationen im Job zu sprechen. Aber Achtung! Lege Dir eine begrenzte Zeit fest, in welcher Du Deine Gedanken mit ihnen teilst. Danach solltest Du andere Gesprächsthemen finden, die nicht die Arbeit betreffen. Nur so kannst Du abschalten.

Gleiches gilt, wenn Du privaten Kontakt zu Deinen Kollegen bzw. Kolleginnen pflegst. Unterhalte Dich nach dem Feierabend für maximal 30 Minuten mit ihnen über den Job. Sonst wird er und somit auch der Stress als Pflegekraft in der Freizeit zum Gesprächsthema Nummer Eins.

Mit Freunden und Freundinnen, die keine Kollegen bzw. Kolleginnen sind, ist es einfacher über andere Themen als den Job zu reden.

#4 Flüchte vor Stress raus in die Natur

Erhebungen zeigen, dass Waldspaziergänge Stress, Blutdruck und Herzfrequenz senken. Nur 15 Minuten reichen aus, um Deine Stresshormone im Blut zu reduzieren. Ein kaltes Waldbad stärkt zudem noch Dein Immunsystem.

Du hast keinen Wald in der Nähe? Ein ähnlich beruhigender Effekt zeigt sich auch bei Spaziergängen durch den Park. Nur in der Großstadt umher zu wandern, reicht laut Wissenschaftlern bzw. Wissenschaftlerinnen aber nicht aus, um Stress abzubauen.

#5 Mache Sport – am besten Joggen

Sport sorgt für körperliche und mentale Gesundheit. Machst Du bereits regelmäßig Sport, kennst Du bestimmt diese Wirkung. Aber auch als Sportanfänger oder -Anfängerin kannst Du die positiven Effekte der Bewegung für Dich nutzen. Zum Beispiel mit Tanzen, Yoga oder Schwimmen. Achte darauf, Dir anfangs leichte Ziele zu setzen und Dich nicht zu überanstrengen.

Joggen ist übrigens laut Studien der Sport, der Stress am besten abbaut. Der Stresspegel reduziert sich dabei um bis zu 80 Prozent.

Die Kombination aus Wald und Joggen baut Stress ab.

#6 Pflege ein altes oder neues Hobby

Auch mit einem Hobby kannst Du Dich gut ablenken. Stricken, Malen, Kochen oder was auch immer Dir Spaß macht, kann Deine Anspannung senken. Und wenn Du bisher noch nicht Deine ideale Freizeitbeschäftigung gefunden hast, umso besser. Suche Dir ein neues Hobby, das Dich auf andere Gedanken bringt.

#7 Lese ein Buch

Tauche ein in spannende Krimis oder Liebesdramen. Lesen lenkt nicht nur ab, sondern hat viele weitere Vorteile: Deine Lebenserwartung steigt um 17 Prozent, wenn Du dreieinhalb Stunden in der Woche liest. Das haben Forschende der Yale University herausgefunden. Aufwand und Geld kostet Dich das Ganze nicht: Rauf auf die Couch oder das Bett, leg die Beine hoch und flüchte in eine andere Welt. Ideal auch für Pflegekräfte, die Rückenschmerzen von einem langen Arbeitstag haben.

#8 Nimm ein heißes Bad – Die bequemste Art Stress zu mindern

Wer die ultimative Entspannung sucht oder sich an einem kühlen Wintertag aufwärmen will, der lässt sich heißes Wasser in die Badewanne. Zünde Dir dazu einige Kerzen an und lass die Seele baumeln. Wer möchte, kann dabei ein Buch lesen.

Schaue für Tipps und weitere interessante Beiträge bei uns auf Instagram-Kanal vorbei!

#9 Schlafe ausreichend sieben bis acht Stunden

Lange Tag- und Nachtschichten belasten Deine Leistungsfähigkeit. Daher solltest Du auf genügend Schlaf achten. Laut Forschungen sind das etwa sieben bis acht Stunden. Plane also ausreichend Ruhezeiten nach einer Schicht ein.

#10 Genieße Deinen Urlaub, um dem Stress als Pflegekraft zu entkommen

Als Pflegekraft hast Du meist wenig Urlaub. Deswegen solltest Du ihn richtig nutzen. Unternehme etwas, was Du noch nie getan hast, besuche eine exotische Gegend oder verbringe Zeit mit Deinen Lieben. Denke dabei nicht an die Arbeit! Versuche den Kopf komplett aus dem Alltag zu bringen. Dein Urlaub ist Deine Zeit für Dich. Alles was nebenbei passiert kann und sollte warten.

 

Du bist als Pflegekraft tätig und möchtest mehr Zeit für Dich? Dann Sag uns, welches Arbeitszeitmodell am besten zu Dir passt. Wir suchen Dir einen Arbeitsplatz, der Deinen Wünschen und Bedürfnissen entspricht.

Informiere Dich hier über die Vorzüge, die wir Dir bieten – und registriere Dich kostenlos in 2 Minuten.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Das könnte Dich auch interessieren


Tags

Entspannung, Feierabend, pflege, pflegekraefte, Stress


Teilen
>