fbpx

Gesundheits- und Krankenpflege in der Zeitarbeit: „Es ist nicht nur putzen und waschen, es ist so viel mehr!“

Unsere Pflegekraft Justin findet den Ausgleich zum stressigen Berufsalltag im Ausdauersport. Wir haben mit dem 28-jährigen Pfleger und Marathon-Läufer über seine Leidenschaft für den Pflegeberuf und die Gesundheits- und Krankenpflege in der Zeitarbeit gesprochen.

So ist die Gesundheits- und Krankenpflege in der Zeitarbeit

Justin, warum hast Du Dich für den Beruf entschieden?

Justin: Ich habe diesen Beruf gewählt, weil mich zum einen das Medizinische sehr interessiert hat. Außerdem bin ich sehr aufgeschlossen und kommunikativ und die Arbeit mit anderen Menschen bereitet mir sehr viel Freude! Mein Pflege-Job bringt das alles unter einen Hut.

Und was gefällt Dir an Deiner Arbeit am besten?

Justin: Ich liebe an meinem Beruf, dass ich meinen Patienten schon mit den kleinsten Dingen ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann – wie zum Beispiel ein offenes Ohr zu haben oder kurz ihre Hand zu halten.

Wertschätzung ist in der Pflege sehr wichtig

Du arbeitest im Krankenhaus und bist oft mit traurigen Situationen  konfrontiert. Welche schönen Momente findest Du dennoch in Deinem Job?

Justin: Für mich sind die schönsten Momente, wenn die Patienten das Krankenhaus – vor allem nach einem längeren Klinikaufenthalt – wohlauf und genesen wieder verlassen können.

Die Patienten und Patientinnen geben Dir also auch etwas zurück. Wie erlebst Du denn Wertschätzung in Deinem Beruf?

Justin: Wertschätzung bedeutet für mich, dass andere Menschen meinen Beruf anerkennen. Es ist nicht nur putzen und waschen, es ist so viel mehr! Gut pflegen kann auch nicht jeder. Dafür braucht man gewisse Charaktereigenschaften und vor allem Empathie.

Die Arbeitsbedingungen in der Zeitarbeit sind sehr gut

Der Pflegeberuf kann also auch sehr abwechslungsreich sein. Bist Du deshalb in der Zeitarbeit?

Justin: Ich bin in der Zeitarbeit, um in viele Fachbereiche zu ‚schnuppern‘, verschiedene Kliniken zu sehen, neue Mitarbeiter und andere Arbeitsweisen kennenzulernen. Und ich nehme aus jedem Einsatz neues Wissen mit.

 Würdest Du die Zeitarbeit anderen Pflegekräften empfehlen?

Justin: Ja, auf jeden Fall. Ich habe sehr gute Arbeitsbedingungen und bin sehr flexibel in meiner Zeiteinteilung. Und bei consil med werden Pflegekräfte sehr gut entlohnt und bekommen gute Zuschläge. Ich habe zum Beispiel ein Dienstfahrzeug zur privaten Nutzung, was vor allem für junge Menschen sehr toll ist. Man hat viele Urlaubstage, die individuell und frei gestaltet werden können. Das Team im Background ist super und man kann sich immer auf sie verlassen.

Das sind viele Vorteile – was findest Du denn besonders gut an consil med?

Justin: Das sind meine zwei Teamleiterinnen Julia und Jeanette! Sie haben immer ein offenes Ohr, sind 24/7 erreichbar und wollen, dass es mir gut geht. Und trotz der Entfernung von Dresden nach Nürnberg ist die Kommunikation spitze.

Justin ist einer von vielen Mitarbeitenden bei consil med, der begeistert ist von der Wertschätzung, die wir ihm entgegen bringen. Hast auch Du das Gefühl zu wenig davon in Deiner jetzigen Arbeitsstelle zu bekommen? Dann registriere Dich gratis und unverbindlich bei uns in nur wenigen Schritten. Sag uns, was Dir wichtig ist!

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Das könnte Dich auch interessieren


Tags

pflege|pflegekraefte|Pflegekraft|Pflegekräfte|zeitarbeit


Teilen
>