fbpx

Ausbildung zum / zur Medizinischen Fachangestellten

Egal ob Husten, Halsschmerzen, Diabetes oder Bluthochdruck. Als Medizinische Fachangestellte oder Medizinischer Fachangestellter (MFA) stehst Du Pflegebedürftigen bei ihrer Behandlung zur Seite. Außerdem unterstützt Du bei der Verwaltung und Organisation des Stations- oder Praxisbetriebs. Welche Aufgaben Medizinische Fachangestellte noch übernehmen und wie der Beruf aufgebaut ist, erfährst Du in unserem Beitrag.

Was machen Medizinische Fachangestellte?

Als Medizinische Fachangestellte oder Fachangestellter empfängst Du Pflegebedürftige, bereitest die Behandlungsräume und die benötigten Utensilien unter Beachtung der Hygienevorschriften vor. Außerdem assistierst Du ärztlichem Fachpersonal bei der Behandlung. Gleichzeitig berätst Du Patienten und Patientinnen – zum Beispiel im Hinblick auf Vorsorgemaßnahmen. Du führst Laborarbeiten durch und übernimmst organisatorische Aufgaben, wie beispielsweise das Ausstellen von Überweisungen. Ausüben kannst Du diese Tätigkeiten in Praxen, Krankenhäusern, Rehabilitationszentren und anderen medizinischen Einrichtungen.

Über 400.000 MFAs arbeiten in Deutschland, etwa 330.000 davon in der ambulanten Versorgung.

Welche Voraussetzungen solltest Du mitbringen? 

Um die Ausbildung als Medizinische Fachangestellte oder Fachangestellter absolvieren zu können, solltest Du mindestens über einen Hauptschulabschluss verfügen. Doch nicht nur die schulische Bildung ist wichtig für die Eignung. Es gibt auch einige persönliche Voraussetzungen, die es zu erfüllen gilt, um MFA zu werden.

Du bist als MFA den ganzen Tag in Kontakt mit Deinen Patienten und Patientinnen, berätst sie, versorgst sie und beruhigst sie. Daher solltest Du als MFA eine gute Kommunikationsfähigkeit mitbringen.

Gleichzeitig solltest Du im Beruf Diskretion zeigen und die Krankengeschichten Deiner Patienten und Patientinnen sowie ihre persönlichen Daten für Dich behalten.

Auch organisatorische Aufgaben wie das Terminmanagement gehören zum Verantwortungsbereich von MFAs. Daher solltest Du ein gewisses Organisationstalent mitbringen, um reibungslose Abläufe in der Praxis oder Abteilung zu gewährleisten.

Wie ist die Ausbildung zum / zur medizinischen Fachangestellten aufgebaut?

Die Ausbildung als MFA ist eine dreijährige duale Ausbildung. Das bedeutet, dass Dir abwechselnd in der Berufsschule theoretisches Wissen vermittelt wird. Im Ausbildungsbetrieb sammelst Du hingegen Praxiserfahrung. Bei besonders herausragenden Leistungen kannst Du Deine Ausbildung sogar um bis zu zwölf Monate verkürzen.

Welche Ausbildungsinhalte lernst Du in der Schule?

Im Unterricht an der Berufsschule lernst Du alles rund um Gesundheitsschutz und Hygiene, die Betreuung und Beratung von zu versorgenden Personen und die Grundlagen der Prävention und Rehabilitation. Zusätzlich wirst Du in der Kommunikation mit Pflegebedürftigen, Verwaltung und Abrechnung sowie Information und Dokumentation geschult. Außerdem lernst Du wie Du diagnostische und therapeutische Maßnahmen unter Anleitung und Aufsicht von ärztlichem Personal durchführst.

MFAs arbeiten in Kliniken, Praxen, Laboren oder Gesundheitsämtern.

Welche Ausbildungsinhalte lernst Du in der Praxis?

Im praktischen Teil der Ausbildung lernst Du im Berufsalltag den richtigen Umgang mit Pflegebedürftigen sowie ihren Beschwerden. Zudem unterstützt Du das ärztliche Personal bei der Behandlung. Den hygienischen Umgang mit Behandlungsinstrumenten und die Durchführung von Laboruntersuchungen übst Du ebenfalls. Daneben erlernst Du zum Beispiel auch, wie Du korrekt Blut abnimmst.

Wie viel verdienst Du während der Ausbildung zum / zur Medizinischen Fachangestellten?

Die Verdienstmöglichkeiten unterscheiden sich danach, in welcher medizinischen Einrichtung und in welcher Region Du arbeitest. Im Durchschnitt verdienst Du während Deiner Ausbildung im ersten Ausbildungsjahr circa 880 Euro brutto, im zweiten Lehrjahr 935 Euro und im letzten Ausbildungsjahr circa 995 Euro.

Das Einstiegsgehalt für MFAs nach der Ausbildung liegt bei ca. 2.000 Euro.

Als MFA arbeitest Du nahe am Menschen und übernimmst sowohl medizinische als auch organisatorische Aufgaben. Wenn Du Lust auf einen facettenreichen Job hast, ist eine Ausbildung als Medizinische Fachangestellten oder Fachangestellter vielleicht genau das richtige für Dich!

Du bist bereits als MFA ausgebildet oder hast einen vergleichbaren Beruf in der Pflege, fühlst Dich jedoch bei Deinem aktuellen Arbeitgebenden nicht wertgeschätzt? Wir wollen das ändern. Registriere Dich jetzt bei consil med kostenlos und unverbindlich. Denn wir wollen Dir den Pflegejob vermitteln, der zu Dir passt und bei dem Du die Wertschätzung erhältst, die Du verdient hast.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Das könnte Dich auch interessieren


Tags

Ausbildung, Medizinische Fachangestellte, Pflegekraft


Teilen
>